Gesche Brannolte_Lisa Hantke_5727.jpg

Chronische Schmerzen bis Kinderwunsch

TCM mit Akupunktur in Rottach-Egern

Durch meine vierjährige Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) an der TU-München mit Abschluss als „Master of Science“ bin ich in Rottach-Egern am Tegernsee in der Lage, Sie in verschiedensten gesundheitlichen Fragen ergänzend zur Schulmedizin mit dieser ganzheitlichen „östlichen“ Heilkunde zu unterstützen. Ob z.B. bei der Raucherentwöhnung, in der Kinderwunschtherapie oder bei chronischen Schmerzen, je nach individueller Diagnose lassen sich die unterschiedlichen Behandlungsmethoden bestens kombinieren. Auch akute Infekte, Heuschnupfen oder ganz aktuell „Long-Covid-Syndrome“ können wirksam therapiert werden.

Wirksame Prävention, um gesund zu bleiben


Gar nicht erst zu erkranken, ist eine Grundphilosophie der TCM. Grundlage hierfür sind die 5 Säulen der TCM (Arzneimitteltherapie, Akupunktur, Ernährung, Bewegung in Form von Qigong/Taiji und die Massage Tuina). Zu den ersten drei Säulen gebe ich Ihnen gerne die notwendigen Empfehlungen und/oder behandele Sie je nach individueller chinesischer Diagnose.

Übrigens wird die TCM auch in China oft mit westlicher Medizin kombiniert. Ein Beispiel liefert die Krebstherapie, in der eine schulmedizinische Krebstherapie (z.B. eine Chemotherapie) mit einer individuellen Zubereitung aus getrockneten Pflanzenteilen (z.B. Wurzeln oder Blüten) oder auch Heilpilzen wie z.B. Reishi unterstützt wird.

Hierfür arbeite ich mit einer spezialisierten Apotheke in unmittelbarer Umgebung zusammen, um der Hochwertigkeit dieser Substanzen vertrauen zu können. Einzelsubstanzen, die dem Artenschutz unterliegen, werden konsequent vermieden.




Hilfe bei Kopfschmerzen bis Nikotinsucht: Akupunktur am Tegernsee


Als zentrale Säule der TCM spielt die Beeinflussung bestimmter körperlicher Leitbahnen durch feine Nadeln eine wichtige Rolle. Auf diese Weise können Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Stress wirksam gelindert werden. Auch eine Unterstützung im Kampf gegen die Nikotinsucht ist möglich. In der Kinderwunschbehandlung belegen die Daten eindeutig verbesserte Erfolgsaussichten durch die TCM. Die Akupunktur kann auch mit normalen Schmerzmedikamenten kombiniert werden, eine ausdrückliche Anerkennung erfolgte bereits im Jahr 2003 durch die Bundesärztekammer. Wissenschaftliche Studien bestätigen die Wirksamkeit von Akupunktur bei vielen Beschwerden – oft mit besserer Wirkung als herkömmliche Therapien wie Medikamente, Krankengymnastik oder Massagen.

Nachstehend einige Beispiele, wo Akupunktur durch wissenschaftliche Studien bestätigt hervorragende Ergebnisse erzielt:

  • Chronische Schmerzen (z.B. Kopf-, Rücken- und Gelenkschmerzen)
  • Akute Infekte, Heuschnupfen, allergisches Asthma
  • Tennisellenbogen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Kinderwunsch; Endometriose
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Geburtsunterstützung